"Luca Mocerino, geboren in Neapel, hat früh die Liebe zum ästhetischen Gestalten entdeckt. Seine Eltern besassen ein Modegeschäft in Neapel, stellten Mode her und verkauften sie. Luca absolviert zunächst - familienuntypisch - eine Ausbildung zum Koch, entdeckte aber parallel dazu die Liebe zur Fotografie. Das ästhetische Gestalten ist in beiden Berufenzu finden: Ähnlich wie ein Koch zu jeder Speise genau überlegt, was er dazu geben muss und was nicht, arbeitet auch der Fotograf. Zu einem guten Bild gehören die Überlegungen, was dazu gehören muss, auch. Luca Mocerino hat sich der Fotografie von Menschen verschrieben, da ihn das Menschliche und die Kommunikation besonders interessieren. In seinen Portraits sucht er das in jedem Menschen verborgene Ästhetische sichtbar zu machen und festzuhalten."